Beispiele von Krankheitsbildern, die wir behandeln

Fallbeispiele

Häufig werden wir gefragt, was man alles mit Akupunktur behandeln kann. Hier finden Sie eine Auswahl an Fallbeispielen und eine Auflistung von Indikationen / Krankheiten, die gut auf Akupunktur ansprechen

Typische Fälle in unserem Praxisalltag

Fallbeispiele

Schmerzhafte Entzündung der Achillessehne

Herr M. leidet seit 3 Jahren unter einer Schwellung der Achillessehne, die morgens mit starken Anlaufschmerzen und im Alltag beim Wandern und Sporttreiben stark schmerzt. Nach 5 Behandlungen mit Laserakupunktur sind die Schmerzen deutlich besser, nach weiteren 10 Behandlungen dann auch bei stärkerer Belastung nicht mehr spürbar.

Tennisellenbogen

Frau A. hat seit 6 Monaten nach intensivem Tennistraining starke Schmerzen mit Bewegungseinschränkung im äusseren Ellenbogenbereich. Eine Kombination aus Laserakupunktur und Sportakupunktur bringt nach 5 Behandlungen die Heilung.

Kniegelenksarthrose

Herr E. kann die 3 Etagen zur seiner Wohnung nicht mehr gut steigen, da die Arthrose in seinen Kniegelenken immer stärker schmerzt. Eine Operation möchte er noch nicht, nach 8 Behandlungen Laserakupunktur und klassische Akupunktur bringt eine deutliche Besserung, er kommt einmal alle 4 Wochen zur Erhaltungstherapie.

Heuschnupfen

Jedes Jahr im Mai kann Frau S. nicht mehr Wandern gehen, da die Heuschnupfen-Symptome, wie Naselaufen, Augenjucken und chronische Müdigkeit auch mit Allergietabletten nicht gut abklingen. Durch eine Ernährungsberatung und klassische Akupunktur ist nach 10 Behandlungen die Symptomfreiheit erreicht, jedes Jahr zur Pollensaison wird die Erhaltungstherapie fortgesetzt.

Chronische Magenbeschwerden

Frau M. leidet seit Jahren unter wiederkehrendem Erbrechen, Übelkeit und Magenschmerzen. Eine ausführliche Abklärung beim Gastroenterologen zeigt keine Ursache. Nach 8 Behandlungen mit klassischer Akupunktur sind die Beschwerden abgeheilt.

Hoher Augeninnendruck

Frau G. verträgt alle Varianten Augendruck-senkender Augentropfen nicht, der Augenarzt hat Ihr eine Akupunktur bei uns empfohlen. Seit Jahren kommt die Patientin alle 4 Wochen zu einer Erhaltungstherapie mit Boel-Akupunktur und der Augendruck ist stabil im normalen Bereich.

Nasennebenhöhlenentzündung

Herr B. hat nach einem grippalen Infekt seit Wochen Halsschmerzen, trockenen leichten Husten und Schleim im Rachen, der gelblich ist. Zudem besteht Kopfdruck und Abgeschlagenheit. Nach 2 Tagen Einnahme von chinesischen Kräutern ist der Schleim reduziert, die Entzündung heilt nach weiteren 5 Tagen Einnahme ab.

Schulterschmerzen

Herr S. ist Cellospieler, seit Jahren hat er Schmerzen in der Schulter, die in den Arm ausstrahlen, ein MRI der Wirbelsäule und Schulter war unauffällig. Durch Schröpfen, Sportakupunktur und Laser konnten die Schmerzen abklingen. Zur Kräftigung der einseitig überlasteten Muskeln wurde eine Physiotherapie verordnet.

Indikationen für Chinesische Medizin

Erkrankungen, die mit chinesischer Medizin behandelt werden können

Orthopädie und Unfälle
  • Schmerzen in Muskeln, Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochen durch Alterungserscheinungen, Unfall, Überlastung und Entzündung
  • Arthrose aller Gelenke
  • Entzündungen/Reizungen von Sehnen, Gelenken (z.B. Tennisellenbogen)
  • Muskelverspannungen, entzündete Triggerpunkte
  • Schwindel, Tinnitus und Kopfschmerzen durch Halswirbelsäulenprobleme, Schleudertrauma
  • Rückenschmerzen
  • nach Operationen zur Verbesserung der Heilung
Neurologie
  • Kopfschmerzen aller Art
  • Migräne
  • Spannungskopfschmerzen
  • Polyneuropathie (Krämpfe, Kribbeln an beiden Füssen/Händen)
  • Schmerzen und Kribbeln in Arm oder Bein, von der Wirbelsäule ausstrahlend
  • Neuralgien (Nervenschmerzen)
  • Facialisparese
  • Tics / Zuckungen im Gesicht
  • Muskelkraftminderungen durch Nervenschädigung
Frauenheilkunde
  • Menstruationsbeschwerden
  • Prämenstruelles Syndrom PMS
  • zyklusabhängige Brustspannung
  • Menopausale Beschwerden
Geburtshilfe
  • Schwangerschaftsbedingte Übelkeit und Erbrechen, Verstopfung
  • Schmerzen im Rücken und Becken
  • Wassereinlagerungen
  • Geburtsvorbereitung ab der 36. Woche
  • Drehen der Beckenendlage (34./35. Schwangerschaftswoche)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Wochenbettbeschwerden
  • Laktationsbeschwerden / Milchflussprobleme
Magen-Darm-Krankheiten
  • Magenschmerzen
  • Reizmagen
  • Sodbrennen, Reflux
  • Reizdarm
  • Verstopfung
  • Durchfälle
  • Bauchschmerzen ohne organische Ursache
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Beschwerden nach Antibiotika oder Infekten
Lungenkrankheiten
  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Asthma bronchiale
  • Druck auf der Brust ohne Herzerkrankung
  • stressbedingte Luftnot
  • trockener Reizhusten ohne Ursache
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Bluthochdruck / arterielle Hypertonie
  • stressbedingte Herzrhythmusstörungen / Herzrasen
  • Herzangst
  • stressbedingter Druck auf der Brust
Krebserkrankungen / Onkologie
  • unterstützende Mitbehandlung bei chemotherapiebedingten Beschwerden
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Verstopfung / Durchfall
  • Energielosigkeit
  • Schmerzen
  • Schlafstörungen
Augenheilkunde
  • erhöhter Augeninnendruck / Glaukom
  • Makuladegeneration
  • Augenschmerzen und Kopfschmerzen durch Überlastung
  • allergische Konjunktivitis
ORL / HNO
  • Chronischer Schnupfen
  • Infektanfälligkeit
  • Nasennebenhöhlenentzündung / Sinusitis
  • chronische Halsschmerzen
  • Fremdkörpergefühl / Globusgefühl im Hals
  • Zähneknirschen / Bruxismus
  • Ohrenschmerzen
  • Zahnschmerzen 
  • Schwindel
Urologie
  • Blasenfunktionsstörungen
  • rezidivierende Harnwegsinfekte
  • Harninkontinenz
  • chronische Prostatitis
Endokrinologie
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Menstruationsstörungen
Psychische Erkrankungen
  • alle Arten von stressbedingten Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Energielosigkeit
  • Depressionen
  • Reizbarkeit
  • Angststörungen
  • Nikotinentzug
Hauterkrankungen
  • Ekzeme /Neurodermitis
  • Schuppenflechte / Psoriasis
  • Impetigo
  • Akne
  • Rosacea
  • Vitiligo
  • Lichen
  • Urtikaria

Wie können wir Ihnen helfen?

Gern besprechen wir am Telefon, ob eine weitere Diagnostik und Therapie in Ihrem Fall erfolgversprechend ist.

Sagen Sie bitte bereits vereinbarte Termine mindestens 24 Stunden vorher per Email, im Kontaktformular auf der Website oder per SMS ab, damit sie nicht verrechnet werden. 

0/5 (0 Reviews)
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner