Behandlungsmethoden

Akupunktur

Feine Nadeln und präzise Techniken

Akupunktur

Individuelle Therapiekonzepte - traditionelle und moderne, medizinisch erprobte Verfahren

Die Akupunktur ist ein schonendes und sanftes Verfahren. Oft berichten die Patienten bereits nach der ersten Behandlung über eine Besserung der Beschwerden. Der Therapieeffekt baut sich dann weiter nachhaltig über die folgenden Wochen auf. In der Regel reicht eine Behandlung pro Woche, je nach Erkrankung und Beschwerdedauer und -intensität kann im Durchschnitt mit 10 Behandlungen eine deutliche Besserung erzielt werden. Bei manchen Erkrankungen kann es zur Erhaltung des Therapieerfolgs hilfreich sein, einmal pro Monat eine Behandlung fortzuführen.
Wir haben viel Erfahrung mit Patienten mit „Nadelangst“, wir schaffen eine sehr angenehme, vertrauensvolle Atmosphäre, gehen behutsam und respektvoll mit Ihren eventuell anfangs bestehenden Bedenken um. 

Akupunktur im Wandel der Zeit

Geschichte der Akupunktur

Die Akupunktur mit der Verwendung von Steinnadeln wurde vor 2000 Jahren erstmals schriftlich erwähnt. Archäologische Grabungen zeigen jedoch die Verwendung dieser Steinnadeln seit ca. 6000 Jahren. Das „Huangdi Neijing “ – der Innere Klassiker des Gelben Kaisers“, eine Sammlung medizinischer Schriften, ist ca. 2000 Jahre alt und ist die erste umfassende Beschreibung von Akupunkturpunkten, Stichtechniken und Krankheitsindikationen.

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts gelangte das Wissen nach Europa. Seit 1819 wurde in Europa die Akupunktur zunehmend dokumentiert angewendet und von Ärzten diskutiert. 2010 wurden Akupunktur und Moxibustion (das Erwärmen der Punkte) mit der Traditionellen Chinesischen Medizin in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Auch in vielen anderen Ländern der Region gibt es mit der chinesischen Medizin verwandte Behandlungsmethoden.

Seit der Öffnung und dem Austausch mit China werden von östlichen und westlichen Ärzten und Therapeuten die Konzepte, Techniken, Punktlokalisationen und Indikationen ständig weiterentwickelt. Neue Systeme sind unter anderem die Balance-Akupunktur, YNSA (Yamamoto Neue Schädelakupunktur), Ohrakupunktur, Augenakupunktur nach Boel, Elektroakupunktur und die Laserakupunktur. 

Ihr Wohlbefinden ist unser Ziel

Die Akupunktur-Behandlung

Um Ihnen eine möglichst schmerzfreie Akupunktur zu ermöglichen, verwenden wir extrem feine, dünne Akupunkturnadeln und Führungsröhrchen, die als steriles Einmalprodukt mit der Akupunkturnadel verpackt sind. Dadurch ist der Einstich selbst nur sehr selten überhaupt spürbar. In der Tiefe kann sich das sogenannte DeQi-Gefühl einstellen, mit einer Empfindung von Wärme oder leichtem Druck mit Ausstrahlung. Auf unseren sehr komfortablen, weich gepolsterten und angewärmten Liegen können Sie für 30 min ruhen und entspannen, mit Wärmelampen für wohlig warme Füsse.

Präzise Stimulation

Elektroakupunktur

Durch gezielte Massage-artige Stimulation der Akupunkturpunkte oder Muskeln, die als angenehmes Pulsieren wahrgenommen wird, kann die Akupunkturwirkung verstärkt werden. Sehr schwache elektrische Impulse werden durch die Platzierung der Akupunkturnadel im Akupunkturpunkt, direkt an die Faszie, Sehne oder in den Muskel geleitet. Ähnlich wie in der Physiotherapie verwendete TENS-Geräte mit Klebeapplikatoren, kann die Akupunkturnadel viel präziser an der richtigen Stelle wirken, ohne erst die Haut durchdringen zu müssen. Das ist angenehmer für die Haut und die Muskulatur ist danach lockerer, die Schmerzen durch die Nervenberuhigung geringer, Sehnenreizungen bilden sich zurück. 

Lösen von hartnäckigen Verspannungen

Schröpfen

Diese weltweit in sehr vielen Kulturen bekannte Heilmethode wurde bereits in der Antike nicht nur von chinesischen Ärzten angewendet, sondern auch in Mesopotamien vor über 5000 Jahren, sowie im antiken Griechenland und Ägypten. 
In den Schröpfgläsern wird ein Unterdruck erzeugt (mittels Ventil und Pumpe oder durch Erhitzen). Durch das entstehende Vakuum werden Verspannungen und Verklebungen gelöst, die Anwendung auf den Akupunkturpunkten kann aber auch eine tiefere Wirkung, wie z.B. Beruhigung und Schlafförderung erzeugen. 

Häufige Fragen

FAQ

Wir verwenden die auf dem Markt erhältlichen feinsten, sehr dünnen Nadeln, die mit dem blossen Auge wie ein Haar aussehen. Die Nadeln sind aus steril verpacktem chirurgischen Edelstahl hergestellt und werden nach der Therapie sofort im medizinischen Abfall entsorgt. Eine Wiederverwendung ist nicht zeitgemäss und würde zu einem Stumpfwerden der Nadelspitze führen.

In seltenen Fällen kann sich an der Einstichstelle ein kleiner (meist nur 0.5 cm) Bluterguss bilden, der sich zurückbildet, wie in den Fällen, wenn Sie sich gestossen haben.
Eine kleine Rötung oder Jucken nach der Behandlung kommt manchmal vor und ist eine normale Reaktion, die rasch innerhalb einer Stunde abklingt.
Da wir sterile Einmalnadeln verwenden, ist ein Infektionsrisiko mit HIV oder Hepatitis ausgeschlossen. Die Haut wird mit Alkohol desinfiziert, eine Entzündung der Einstichstelle ist somit sehr unwahrscheinlich.
Durch die Kenntnis der Anatomie und sehr sorgfältiges, bewusstes Arbeiten ist eine Organverletzung mit der Nadel nicht zu erwarten.
Selten kann es bei dem dry-needling (siehe Sportakupunktur) zu leicht verstärktem Verspannungsgefühl im Muskel kommen, das 1-2 Tage anhalten kann, danach tritt eine deutliche Lockerung des Muskels auf.

Wir nadeln mit besonders dünnen, sehr feinen Nadeln. Zudem wird die Nadel schmerzlos mit einem sterilen Führungsröhrchen durch die oberste Hautschicht geklopft, sodass der Einstich meist nicht spürbar ist. Oft fragen Patienten bei der ersten Behandlung, wann der erste Einstich denn kommen würde, wenn in dem Moment schon 5 Nadeln gestochen sind, ohne dass es vom Patienten bemerkt wurde. Es hilft dabei auch, dass wir im netten Gespräch die Patienten leicht ablenken und entspannen.

Wir haben viel Erfahrung mit „Nadelangst“. Meist sind schlechte Erfahrungen mit Injektionen oder Blutabnahmen als Kind der Grund und führt oft leider dazu, dass die sehr schonende und wirksame Akupunktur als Therapieoption nicht wahrgenommen wird. 
Bis jetzt konnte jedem unserer Patienten mit Angst vor der Nadel gut und angenehm geholfen werden, die Angst abzubauen. Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen, eine Nadel mal auszuprobieren und sehen, ob es nicht doch gut für Sie geht.

Wir empfehlen Sie gern an Kollegen, die auf die Behandlung von kleineren Kindern spezialisiert sind und viel Erfahrung mitbringen, für das beste Behandlungsergebnis. Grössere Kinder ab 10-12 Jahren sind bei uns gut aufgehoben.

Wie können wir Ihnen helfen?

Gern besprechen wir am Telefon, ob eine weitere Diagnostik und Therapie in Ihrem Fall erfolgversprechend ist.

Sagen Sie bitte bereits vereinbarte Termine mindestens 24 Stunden vorher per Email, im Kontaktformular auf der Website oder per SMS ab, damit sie nicht verrechnet werden.

0/5 (0 Reviews)
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner